Freitag, 11. Januar 2013

English Paper Piecing

Da fand ich was neues, und komme nicht mehr davon los.
English Paper Piecing.
Der Anfang war ein kleiner Ball aus Tilda Stoffen.


Fand ich in diesem wunderschönen Buch. Wer sich für diese Art des Patchworken interessiert, hat hier ein umfangreiches und für die komenden Jahre ausreichendes an Anleitungen und Wissenswertem in der Hand. Mit dabei eine CD mit PDF Dateien auf denen man alle Schablonen in vielen Größen findet. Einfach genial da die Papierschablonen ja fast das wichtigste sind.

Dann hab ich dieses Hexagonwerkzeugcontainernadelkissen gefunden,
und musste es unbedingt einmal ausprobieren.
Zu finden bei......
mit PDF Datei in der die Schablonen zum Ausdrucken sind .
Ich mag diese Art des Patchworken richtig gerne, weil ich keine Nähmaschiene brauche und selbst die kleinsten Stoffschnipsel verwerten kann.
Hier noch ein Link, wo man sich PDF Dateien machen kann, zu vielen Formen und in der Kantenlänge wie man (bzw. Frau) es gerne möchte.
Ich liebe Hexagon mit 20mm Kantenlänge.
Da kann ich Euch nur noch viel Spaß beim Stöbern wünschen und Achtung...
ES MACHT SÜCHTIG!!!

Kommentare:

Gnupi hat gesagt…

Das sieht toll aus. Danke für deine Hinweise dazu.
Will unbedingt mehr sehen :D

LG Gnupi ♥

Doreen... hat gesagt…

Oh Tati es ist sooo schön wieder von dir zu lesen und du warst/ bist wieder so kreativ. Die Idee find ich richtig gut. Weil der Umgang mit der Nähmaschine liegt mir noch nicht so;-) aber Stoffreste hätte ich auch jede Menge.
LG Doreen

Trollspecht hat gesagt…

schön dich wieder zu lesen Tati :-)
Das Hexagonwerkzeugcontainernadelkissen ist sehr schön! (schon allein der Name ist klasse *g*).

Danke für den Kreativ-link. Da werde ich bestimmt auch gerne ab und zu mal rein schauen.

Lieber Gruß zum Wochenende von Heidi-Trollspecht