Freitag, 21. September 2012

Oh je, wie die Zeit vergeht

Erst einmal ein großes Entschuldigung von mir, das Ihr so lange nichts mehr Neues lesen konntet.
Wie es manchmal so ist, da ist die Zeit so flux vorbei.

Hier nun was trotz viel Arbeit neues entstanden ist.
Ein Bild an dem man das Zählen üben kann. Hab ich noch für die Wohngruppe gemacht, in dessen Einrichtung ich 22 Jahre gearbeitet hab.

Mich hat es zu neuen Aufgaben hingezogen, und nun arbeite ich in einer klasse Familie mit drei bezaubernden Kindern als Wirtschafterin und Erzieherin.
Dafür werde ich mir eine Planungstafel machen, damit in diesem großem Haushalt nichts untergeht.
Leider sind diese sehr grau, also etwas Farbe und ein wenig den Pinsel geschwungen bzw. auch die Dose lehrgesprüht.



Links unten hab ich ein wenig Baum mit Blüten und Blättern gemahlt.

Ingsgesammt sind vier Taschen enstanden, leider hab ich nur von zwei sehr gleichen Fotos gemacht.


Der Außenstoff wurde gebracht, der Rest von mir gemacht :-)

Für die neue Arbeit benötige ich eine Uhr. Nur das ich es nicht mag, wenn mir etwas am Handgelenk festgezurt ist. So musste eine sogenante "Schwesternuhr" her. Leider kann ich mit dem filigranen Aufhängdingens nichts anfangen. Darum ein bischen Borte und die geliebten Kam Snaps genommen und schon kann ich sie an meinen Hosenbund knipsen oder mit dem Hosenträgerdingens irgendwo drannzwicken. Die Kam Snaps gibt es in sooooo vielen Farben, so das es kein Problem ist das ich nicht nur schwarze Hosen hab.



Das war es nun und ich werde mich bemühen wieder öfters was zu posten.
An alle Kreativen dort in der weiten Welt, alzeit gutes Gelingen und eine Engelsgeduld.

Kommentare:

Doro hat gesagt…

Deine kreativen Auswüchse sind sehr schön geworden und für deinen neuen Job wünsche ich dir viel Glück!
Liebe Grüße, Doro

Trollspecht hat gesagt…

Tati, ich freue mich sehr dass du wieder da bist :-)
dein buntes Zahlenbild zum Abschied für deine Wohngruppe finde ich sehr schön.
Für deinem neuen Arbeitsplatz in der Familie wünsche ich dir alles Gute - eine schöne und interessante Zeit - vielleicht auch mit manchen kreativen Momenten :-)
Vielleicht kennt die Familie deine Talente ja schon ;-)

Der Planungstafel Farbe zu geben ist schon eine gute Tat :-)
und die Taschen und die Uhr mit Borte sind sowieso total super!

lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

(◔‿◔) hat gesagt…

Hallo Tati,
wb! Schön dass du wieder da bist, denn ich mag deinen Blog.
Ein Berufswechsel nach so langer Zeit ist bestimmt nicht einfach, könnte aber auch sehr spannend sein. Wie geht das denn, dass man in einer Familie arbeiten kann? Sind das Reiche oder sozial...Benachteiligte?
Ich schicke dir ganz viel Liebe
und eine Einladung auf meinen Fotoblog
Liebste Grüße, Wieczorama (◔‿◔)

Tati hat gesagt…

Ihr seid einfach klasse!
Die Familie ist selber mit viel Kreativität gesegnet und machen auch Säfte und Marmeladen.
Wir kennen uns auch schon ein paar Jahre. Die Kinder gehen in die Waldorfschule und Waldorfkindergarten. Für mich eine ganz neue Pädagogik und sehr interessant.
Sie sind nicht reich, und im www gibt es sogar Seiten wo Familien Menschen für den Haushalt und Kinderbetreuung suchen. Bei Bedarf frage ich nochmal nach.
Was für mich momentan etwas anstrengend ist, sind die geregelten Arbeitszeiten. Da werde ich mich aber sicher daran gewöhnen.

Tati hat gesagt…

Ach ja, und die jüngste der dreien sitzt schon lange auf meinen Schultern auf dem Foto hier.
"grins"

Trollspecht hat gesagt…

danke für deine Info Tati :-)
lieber Gruß von Heidi-Trollspecht